Homöopathie

Die Homöopathie stellt ein eigenständiges Behandlungsverfahren dar mit einem eigenen und umfassenden Konzept von Gesundheit, Krankheit und Heilung.

In jedem Menschen waltet die so genannte Lebenskraft, die alle Funktionen auf der körperlichen, emotionalen und psychischen Ebene reguliert. Sie ist stets bemüht, den Menschen in einer harmonischen inneren Ordnung zu halten. Wenn ihr dies aufgrund von schädigenden Einflüssen nicht gelingt, können auf allen Ebenen des Menschen Symptome und Befunde entstehen, die einen ganz spezifischen Eindruck von der Störung der Lebenskraft ergeben.

Umgekehrt kann die Lebenskraft durch eine gezielte Anregung, zum Beispiel durch eine homöopathische Arznei, wieder dazu befähigt werden, die unterschiedlichen Beschwerden in den verschiedenen Bereichen zu überwinden.

Um das passende homöopathische Arzneimittel zu finden, ist es erforderlich, alle Befindlichkeitsstörungen bzw. Veränderungen im körperlichen und seelischen Bereich, die Hintergründe und Lebensumstände, alle Befunde und alle individuellen Wesensmerkmale genau zu erfassen und mit dem geprüften Wissen über die homöopathischen Arzneien zu vergleichen. Dazu dienen ein ausführliches Gespräch, das 1 bis 2 Stunden dauern kann (die sogenannte Homöopathische Erstanamnese) und eine sorgfältige Beobachtung bzw. Untersuchung. Danach wird das passende Arzneimittel gesucht. Ist dieses gefunden, wird es je nach Erkrankung einmal oder mehrmals verabreicht und die Reaktion auf das verabreichte Arzneimittel beurteilt.

Der Verlauf wird in Folgegesprächen sorgfältig untersucht, um die Wirkung der Arznei zu beurteilen. Oft kann die gleiche Arznei einige Male wiederholt werden, und sie erzielt immer wieder eine gute Wirkung. Wenn die eingangs gewählte Arznei doch nicht gepasst hat und eine Verbesserung der Symptome ausblieb oder wenn sich die Symptome bzw. das Befinden im Verlauf einer erfolgreichen Behandlung verändern, muss auf eine andere Arznei gewechselt werden.

Bei akuten Beschwerden vermag die Homöopathie ausgesprochen schnell zu helfen. Oft sind ein kürzeres Gespräch und eine einmalige Arzneimittelgabe ausreichend (Akutbehandlung). Hingegen sind bei lange bestehenden Beschwerden oder tiefer liegenden Ursachen eine ausführliche Behandlung erforderlich und eine längerer Behandlungsverlauf zu erwarten (Behandlung chronischer Krankheiten). Ziel ist aber immer die vollständige Heilung.
Wie häufig und nach welcher Zeit das Arzneimittel wiederholt wird, wird stets individuell und anhand des Verlaufs entschieden und ist in erster Linie von der gewählten Potenz der Arznei abhängig.

Vor dem Beginn einer homöopathischen Therapie sollten sogenannte „Heilungshindernisse“ so gut es geht überwunden werden. Das sind krankmachende oder ungünstige Lebensumstände, die eine dauerhafte Heilung erschweren oder sogar blockieren.

Das Angebot in der Praxis:
Eine homöopathische Behandlung ist in meiner Praxis derzeit leider nur in engen Grenzen möglich. Manchmal sind homöopathische Akutbehandlungen möglich. Die Behandlung chronischer Krankheiten muss ich derzeit aus zeitlichen Gründen auf Einzelfälle begrenzen.

Die homöopathische Behandlung ist eine Selbstzahlerleistung.

Bei den privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe werden die Kosten für diese Behandlungsformen in der Regel problemlos erstattet. Bei der Beihilfe bleibt teilweise ein kleiner Selbstbehalt übrig. Wenn Sie eine Zusatzversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie sicherheitshalber vorher prüfen, ob und in welcher Höhe Ihre Zusatzversicherung die Kosten übernimmt.

Der reguläre Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung enthält keine Homöopathie.

Jedoch gibt es Verträge des Zentralvereins homöopathischer Ärzte mit vielen BKKs, IKKs, dem Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen und der Techniker Krankenkasse (Verträge zur Integrierten Versorgung Homöopathie, IV-Vertrag). Diesen Verträgen bin ich jedoch nicht mehr angeschlossen.

Weitere Informationen zur Homöopathie finden Sie auf der Homepage des Zentralvereins homöopathischer Ärzte.

Kontakt

Dr. med. Ewald Becherer
Hauptstraße 30
79822 Titisee-Neustadt
Tel. 07651 – 3000
Fax 07651 – 3220

E-Mail an Dr. Becherer:
mail@dr-becherer.de
E-Mail an das Praxisteam:
team@dr-becherer.de

Sprechzeiten

Mo: 8:00 – 12.00 | 14.00 – 18.00 Uhr
Di: 8:00 – 12.00 | 14.00 – 18.00 Uhr
Mi: 8:00 – 12.00 |
Do: 8:00 – 12.00 | 14.00 – 18.00 Uhr
Fr: 8:00 – 12.00 |

Für eine Terminreservierung steht Ihnen unser Praxisteam unter
Telefon: 07651 - 3000
gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Weitere Termine können wir Ihnen nach besonderer Vereinbarung anbieten.

So können wir längere – insbesondere naturheilkundlich/homöopathische - Behandlungsgespräche auch abends nach den Sprechzeiten, an Mittwoch- oder Freitagnachmittagen sowie an Samstagen vereinbaren.